Blog

getnext Kommentar in der MusikWoche

Musikwoche_header2.jpg

MusikWoche 18-19/2020 (April 2020)

Kommentar von Jochen Schuster / Gründer und Geschäftsführer getnext

Die letzten Wochen haben das Leben der meisten Kreativen, Kunst-Kultur- und Musikschaffenden extrem verändert. Einen so krassen Einschnitt auch für alle beteiligten Gewerke in so kurzer Zeit hat es noch nie gegeben. Homeoffice und Videokonferenzen sind selbstverständlich geworden, Streaming Events finden auf jedem Kanal statt, jeder überlegt wie die Zukunft kurz- bzw. mittelfristig aussehen wird und wie er sie mitgestalten kann. Es geht für alle um die eigene Existenz, die der Kollegen und Partner. Jeder ist in den Prozess eingebunden, nicht nur vereinzelte Entscheider bestimmen die Zukunft sondern auch Künstler und Manager sind gefragt. Auf dieser Grundlage sind alle gefordert, das Momentum als Chance zu begreifen, alte Strukturen zu hinterfragen und eigene Positionen neu zu justieren. Die sogenannte Systemrelevanz muss jetzt jeder für sich und seine Kollegen schaffen!

Mehr


Prinzip Fan-Plattform: Die neue Unabhängigkeit für Künstler?

forest-Casey-Horner.jpg
(Photo by Casey Horner)

Das Prinzip Fan-Plattform ist einfach erklärt. Künstler, die bereits einen eigenen Stamm an Fans auf Social Media Seiten haben, mobilisieren diese zu einer weiteren Anlaufstelle. Dort bieten sie ihren Fans neben allgemeinen (kostenlosen) Informationen Zugang auf exklusive Inhalte. Fan-Plattformen dienen den Künstlern als neue Wege zur Selbstvermarktung; jeder Künstler kann seine Fans direkt ansprechen und die Begeisterung für sein Werk in bare Münzen tauschen.
Möglich sind diese Modelle - wenig verwunderlich - durch die fortschreitende Digitalisierung: Fans sind leichter und schneller zu mobilisieren denn je, komplexe Inhalte lassen sich einfach erstellen, speichern und teilen und Transaktionskosten, selbst für kleine Beträge, sind günstig geworden.
Aber wie so häufig steckt der Teufel im Detail. Ob eine Fan-Plattform Unabhängigkeit schaffen kann, liegt neben der richtigen Verwendung, an derem Konzept, wie mit Künstlern/innen und Inhalten in puncto Datenschutz, Eigentumsrechten und Zahlungsabwicklung umgegangen wird.

Mehr


Musikmarkt-Innovator: Urgestein Joachim Witt bietet jetzt Fan-Abos